Photo-by-Thomas-Hümmler-München-Grafing X-Pro2 TH168196
Reste des ehemaligen Dorfes Fall im Sylvensteinspeicher – aufgenommen mit der X-Pro2 ohne Gedächtnisverlust

Meine neue Kamera X-Pro2 litt an Gedächtnisverlust. Sie hatte mehrmals grundlos die Menüeinstellungen verloren und das Gerät in den Auslieferungszustand versetzt. In mehreren Foren berichteten auch andere von diesem Problem. Ich habe an den Fuji-Service geschrieben und folgende Antwort erhalten:

Laden Sie den Akku bitte voll auf und belassen diesen 24 Stunden in der Kamera, erst dann ist die Pufferbatterie ganz aufgeladen und die
Daten werden in der Speicherung gehalten.

Inzwischen hat sich dieser Workaround auch anderweitig erledigt. Denn seit dem 24. März gibt es eine aktualisierte Firmware, die den Fehler behebt. Und so wird das Update durchgeführt:

  1. Die heruntergeladene Datei auf eine SD-Karte kopieren und diese in den ersten Steckplatz stecken.
  2. Danach die Kamera bei gedrückter „Disp Back“-Taste einschalten.
  3. „Menu OK“ drücken, „Gehäuse“ wählen, abermals „Menu OK“ drücken und das Update durchführen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.