eyes_021-photo-Thomas-Hümmler
Augenblick №021, München, 2014
(c)2015 Thomas Hümmler – München · Grafing

Wir müssen uns endlich das Ausmaß dieser Krise bewusst machen. Die Kriege in Syrien und anderswo sind direkt mit den steigenden Todeszahlen im Mittelmeer verbunden. Wir müssen verstehen, warum Menschen den Schritt wagen und das Leben ihrer Kinder auf überfüllten, unsicheren Booten riskieren – es ist der unbedingte Wunsch, endlich Zuflucht zu finden. Das ist zugleich Teil eines größeren Problems: die steigende Zahl der Menschen, die vor Konflikten fliehen müssen. Wenn wir die Ursachen dieser Konflikte nicht beseitigen, wird die Zahl der Flüchtlinge, die keinen Schutz finden oder gar sterben, weiter steigen.

UN-Sondergesandte Angelina Jolie, 15.9.2014

Warum „Nur einen Augenblick“?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.