eyes_016-photo-Thomas-Hümmler
Augenblick №016, München, 2014
(c)2015 Thomas Hümmler – München · Grafing

Die italienischen Behörden retteten am 14. Juli zwölf Menschen 40 Meilen entfernt von der Küste Libyens. Die Überlebenden berichteten, auf ihrem Schlauchboot hätten sich 121 Menschen befunden. Es sei eine Panik ausgebrochen, als sich das Boot zur Seite neigte und schließlich kenterte. 109 Menschen werden vermisst, ein Mann sagte, er habe seine schwangere Frau bei dem Unglück verloren.

UN Refugee Agency, 24.7.2014

Warum „Nur einen Augenblick“?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.