Giulia ist Schauspielerin und Tänzerin – außerdem modelt sie. Giulia war somit die ideale Besetzung für meinen Imagefilm. Ursprünglich wollten wir outdoor shooten. Allerdings ist das in München schwierig, sobald man mit einem Filmteam unterwegs ist. Um etwa an einem Ort wie dem Monopteros (zwischen Schwabingerbach und Entenvolierebach im Englischen Garten) zu drehen, braucht man eine Genehmigung der bayerischen Verwaltung der staatlichen Schlösser, Gärten und Seen. Kosten für die Drehgenehmigung: 500 Euro. Da spielt auch die Größe keine Rolle – der verhältnismäßig kleine Monopteros kostet dasselbe wie die Bavaria mit Ruhmeshalle oder Schloss Nymphenburg. Günstiger sind da schon die Parks und Gebäude, die nicht von der Schlösserverwaltung administriert werden, sondern von der Stadt München. Hier kostet die Genehmigung nur 30 Euro. Allerdings braucht man zirka zwei Wochen Vorlauf, bis die Genehmigung erteilt ist. Wir hatten wegen eines Fahrradtunnels angefragt (wegen Regenwetter). Die Absage kam erst ein paar Tage später. Weil in dem Bereich eine Baustelle war, wurde keine weitere Einengung des Fahrwegs genehmigt, ebenso wenig wie eine Vollsperrung für zwei Stunden.

Daraufhin war es für jede weitere Genehmigung für ein Outdoor-Shooting in München zu spät und wir sind – ganz klassisch – ins Studio gegangen. Da es bei dem Shooting hauptsächlich um Material für den Imagefilm ging, habe ich nicht so viele Aufnahmen wie sonst bei Portrait-Shootings üblich gemacht: in den zirka zwei Stunden nur etwas mehr als hundert. In der Folge seht ihr ein paar von dieser hübschen und besonderen Frau … Giulia, vielen Dank.

Photo-by-Thomas-Hümmler-München-Grafing_TH145058
(c)2016 Thomas Hümmler – München · Grafing
Photo-by-Thomas-Hümmler-München-Grafing_TH145085
(c)2016 Thomas Hümmler – München · Grafing
Photo-by-Thomas-Hümmler-München-Grafing_TH145102
(c)2016 Thomas Hümmler – München · Grafing
Photo-by-Thomas-Hümmler-München-Grafing_TH145097
(c)2016 Thomas Hümmler – München · Grafing
Photo-by-Thomas-Hümmler-München-Grafing_TH145074
(c)2016 Thomas Hümmler – München · Grafing
Photo-by-Thomas-Hümmler-München-Grafing_TH145088
(c)2016 Thomas Hümmler – München · Grafing
Photo-by-Thomas-Hümmler-München-Grafing_TH145080
(c)2016 Thomas Hümmler – München · Grafing
Photo-by-Thomas-Hümmler-München-Grafing_TH145136
(c)2016 Thomas Hümmler – München · Grafing
Photo-by-Thomas-Hümmler-München-Grafing_TH145125
(c)2016 Thomas Hümmler – München · Grafing
Photo-by-Thomas-Hümmler-München-Grafing_TH145169
(c)2016 Thomas Hümmler – München · Grafing
Photo-by-Thomas-Hümmler-München-Grafing_TH145109
(c)2016 Thomas Hümmler – München · Grafing

Technisches

Gearbeitet habe ich bei diesem Shooting mit zwei Studioblitzen. Auf einem steckte ein sogenannter Beautydish und auf dem anderen eine Softbox mit Wabe, um das Licht gezielter zu lenken. Während die Blitze und die Lichtformer variieren, ist die restliche Ausstattung fast immer gleich. Bei Portraitaufnahmen steckt neben Kamera und Objektiven folgendes in meiner Werkzeugtasche: Ersatzakkus und -speicherkarten, Trigger für den Blitz, Belichtungsmesser, Blasebalg und Reinigungstuch für die Objektive, Handbücher für Kamera und Belichtungsmesser, Puderpinsel sowie transparentes Puder für das Model.

Equipment für Portraits
Mein Equipment für Portrait-Aufnahmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.